Erschöpfung und Depression

Wenn die Hormone verrückt spielen ! von Dr.Spitzbart   www.spitzbart.com

Antriebslos, müde, gestresst und überlastet? In diesem Buch beschreibt Dr. Spitzbart seine völlig neue Sichtweise auf die Ursachen von Erschöpfung, Depression und Burnout. Ganz konkret fasst er seine aktuellen Erfahrungen aus seiner täglichen Praxis zusammen. Mit vielen wertvollen Tipps, wie Sie trotz steigender Belastung psychisch gesund und belastbar bleiben. Die Welt scheint sich immer schneller zu drehen – dem Einzelnen wird immer mehr abverlangt. Burnout und Depression sind häufige Folgen. Laut WHO entwickeln sich diese so genannten psychosozialen Erkrankungen zu den häufigsten Krankheiten überhaupt. Was viele nicht wissen: Länger andauernde psychische Belastungen hinterlassen messbare Spuren im Gehirn.

Die normale Medizin reagiert darauf mit einer Kombination aus Psychotherapie und Psychopharmaka. Doch beide Ansätze lösen das Problem nicht. Denn solange eine hormonelle Schieflage im Gehirn vorliegt, verändern auch 100 Stunden Psychotherapie nichts an den Hormonen.

In den vergangenen Jahrzehnten haben sich weder Psychotherapie noch Psychoanalyse mit Ruhm bekleckert. Im Gegenteil: durch die Fokussierung auf das Negative wird so manches Problem eher noch verstärkt. Und auch die Psychopharmaka bringen meist nur kurzzeitig Besserung, die wiederum mit vielen Nebenwirkungen erkauft wird. Sehr häufig liegt dem Hormonmangel im Gehirn ein banaler Mangel an gehirnaktiven Aminosäuren zugrunde. Diese essentiellen Eiweißbausteine müssen wie ein Vitamin von außen zugeführt werden.

Prinzipiell werden in der deutschen Medizin viel zu häufig die Symptome, und nicht die Ursachen behandelt. Darum bleiben gerade bei den psychosozialen Krankheiten die herkömmlichen Therapien ohne Erfolg. Dopamin, Noradrenalin und Serotonin sind die Zauberstoffe im Gehirn, ohne die Belastbarkeit, mentale Stärke und freudige Leistungsfähigkeit nicht möglich sind. Unter Stress werden aber genau jene Aminosäuren, aus denen unser Gehirn diese beflügelnden Hormone produziert, verstärkt verbraucht. Mangelzustände führen zwangsläufig zu einer verminderten Hormonproduktion im Gehirn – mit vielfältigen negativen Folgen.

Nur wenn man diese Mangelzustände aufdeckt und behebt, können wir die gesunde körpereigene Hormonproduktion optimieren. Das Ergebnis spürt man unmittelbar: Müdigkeit, Leistungsschwäche und Trübsal schwinden – Begeisterung, Lebensmut und Antrieb steigen. Viele meiner Patienten berichten, dass sie sich schon kurze Zeit nach der Einnahme dieser natürlichen Aminosäuren „wie ausgewechselt“ fühlen. Hoch dosierte B-Vitamine („Nervenvitamine“), Folsäure, Zink als Katalysator im richtigen Verhältnis eingenommen, optimieren zusätzlich den Gehirnstoffwechsel.

Die Funktionsweise der einzelnen Hormone (und wie Sie die Eigenproduktion z.B. über die Ernährung in gesunden Maßen selbst optimieren können), einen Stress-Selbsttest und viele weitere wertvolle Tipps um in der Hektik des Arbeitsalltag gesund zu bleiben lesen Sie in diesem informativen Buch (ISBN 978-3-466-30953-5).